IPID4all

International Mobility and Networks in Urban and Architectural Research

 

Ein Projekt des Fachbereichs Architektur und der Graduiertenschule URBANgrad der TU Darmstadt, gefördert durch den Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) im Rahmen des Programms „International promovieren in Deutschland – for all“ (IPID4all)

Das Projekt „International Mobility and Networks in Urban and Architectural Research“ unterstützt Promovierende des Fachbereichs Architektur und Mitglieder der fachbereichsübergreifenden Graduiertenschule URBANgrad dabei, sich in ihrer wissenschaftlichen Arbeit international auszurichten und zu vernetzen. Wir vergeben Stipendien für Tagungsreisen und längere Forschungsaufenthalte im Ausland. Darüber hinaus bieten wir Kurse und Workshops an, die speziell auf die Bedürfnisse von Promovierenden in der Architektur und der Stadtforschung abgestimmt sind. Das Projekt wird im Rahmen des Programms „International promovieren in Deutschland – for all“ (IPID4all) vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) gefördert.

Wir bieten

  • Stipendien für Tagungsteilnahmen, Workshops und Summer Schools im Ausland,
  • Stipendien für bis zu dreimonatige Forschungsaufenthalte im Ausland,
  • ein Kursprogramm, das auf die Besonderheiten des Promovierens in der Architektur und der Stadtforschung abgestimmt ist,
  • PhD-Workshops mit renommierten Wissenschaftlern aus dem Ausland,
  • die Teilnahme am European Joint Doctorate in Kooperation mit der Université Pierre-Mèndes-France (Grenoble) und der Universitat Internacional des Catalunya (Barcelona) mit gemeinsamen Research Hubs an diesen Partneruniversitäten
  • einmonatige Gastaufenthalte ausländischer Promovierender an der TU Darmstadt.

Die Angebote richten sich an alle Promovierenden des Fachbereichs Architektur und der Graduiertenschule URBANgrad. Voraussetzung für eine Bewerbung ist die Annahme als Doktorand_in.